Asset Publisher

Berliner Wettschwimmen für sauberes Flussbad in der Spree

Isabel Metzger schreibt in der Berliner Morgenpost über den 1. Berliner Flussbad Pokal

80 Schwimmer springen in die Spree. Sie wollen den „Flussbad Pokal“ gewinnen - und für ein Schwimmbecken an der Museumsinsel werben.

Von bestem Badewetter kann man an diesem Sonntag gewiss nicht sprechen. Über Berlin hängt eine graue Wolkendecke. In den Cafés am Hackeschen Markt sitzen die Menschen bei Milchkaffee und Kuchen. Und trotzdem: Hier im Wasser der Spree, mit Blick auf die Kuppel des Bode-Museums, werden an diesem Nachmittag etwa 80 Männer und Frauen durch den Kupferkanal um die Wette schwimmen: 1000 Meter, von der Monbijoubrücke bis zum Lustgarten und wieder zurück. Der Verein Flussbad Berlin veranstaltet das erste Wettschwimmen um den "Berliner Flussbad-Pokal".

weiterlesen auf den Seiten der Berliner Morgenpost