Asset Publisher

Berlin aalt sich

Andreas Kilb schreibt im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über die Bundesförderung und den Flussbad Pokal

"Planschen in der Spree, inmitten von Berlin: Das will der „Verein Flussbad Berlin“ umsetzten und plant mithilfe von Fördergeldern eine Badeanstalt an der Museumsinsel. Leider sind dort die denkmalgeschützen Bauten den Planern im Weg.

Das Weltall enthält, wie wir aus dem Logbuch des Raumschiffs „Enterprise“ wissen, unendliche Weiten. Aber auch jeder Wassertropfen ist eine Welt für sich. Und die Weltstadt Berlin möchte reichlich von beidem haben, Weite und Wasser, Raum- und Lustgewinn, achtspurige Verkehrsachsen und plätscherndes Nass."

Weiterlesen auf FAZ.net