Asset Publisher

Der Traum vom Baden in der Spree rückt näher

Unter dem Titel "Flussbad in Mitte. Der Traum vom Baden in der Spree rückt näher" berichtet Uwe Aulich in der Berliner Zeitung vom Sommerfest und den neuen Flussbad-Plänen.

Er zitiert auch Georg Garlichs, den Geschäftsführer der ESMT Berlin. Er war zunächst skeptisch, als er von der Flussbad-Idee erstmals hörte. Das hat sich geändert. „Ein Flussbad würde die historische Mitte aufwerten“, sagt er. Und natürlich auch den Standort, der für Studenten attraktiver würde. Geht es nach dem Verein soll das künftige Flussbad bis 2025 eingerichtet werden. Hier geht es zum kompletten Artikel.