Asset Publisher

Irgendwann in der Spree baden

Nicolas Šustr schreibt im "Neuen Deutschland" 
über den 
mühsamen Weg
 zum Badespaß

Baden in der Spree. Was vor einem Jahrhundert auch mitten in der Hauptstadt üblich war, gilt inzwischen wieder als verheißungsvolle Zukunftsvision. Und natürlich hat sich die designierte rot-rot-grüne Koalition das Thema auf die Fahnen geschrieben.

Lesen Sie den gesamten Artikel unter www.neues-deutschland.de