Asset Publisher

Workshop "Werde Wasserdetektiv*in"

Fortbildung für Pädagog*innen im Rahmen der Veranstaltung "Berlin im Fluss" des Gewässerpädagogischen Netzwerks Berlin im Umweltzentrum der IGA Berlin

Bei dem von Flussbad Berlin organisierten Workshop haben sich 15 Pädagog*innen aus verschiedenen Berliner Schulen und Institutionen dem Thema der natürlichen Wasserfiltration gewidmet. Der Workshop thematisierte die Verschmutzung sowie die natürliche Reinigung von Fließgewässern, insbesondere der Spree. Anhand eines Experimentes (s. Anleitung) konnten die Teilnehmenden die natürliche Wasserreinigung praktisch erproben. Dazu wurden sie angeleitet, selbst einen Filter aus Sand, Kies und Aktivkohle zu bauen – und das sehr erfolgreich. Der in einem Plastikbehälter gebaute Filter entzog dem Tümpelwasser sichtbar die Schmutzpartikel, auch die Farbstoffe des "Rote Beete-Wassers" konnten herausgefiltert werden. Das Experiment diente dazu, den Teilnehmenden einen Eindruck davon zu vermitteln, wie Wasser allgemein auf dem Weg durch den Boden gereinigt wird, sprich wie sauberes Grund- bzw. Trinkwasser entsteht und wie z.B. auch Flusswasser gereinigt werden kann. Die Funktionsweise des Testfilters von Flussbad Berlin kann hier nachgelesen werden. Besonderer Dank geht an Katharina Janja Sevecke, Marion Aschbacher und Ines Brandt für ihre großartige Unterstützung bei der Planung und Durchführung des Workshops. Weitere Informationen zur Veranstaltung.

Hinweis: Open-Air-Klassenzimmer
Ab Juni 2017 laden wir Schulklassen und weitere interessierte Gruppen ein, unsere öffentliche Flussbad Informations- und Ausstellungsplattform direkt am Spreekanal als „Open-Air-Klassenzimmer“ zu nutzen. Dort stellen wir Pädagog*innen die gegebene Infrastruktur zur Verfügung, damit sie ihren SchülerInnen Umweltthemen näher bringen können. Anfragen an ana.stoeckermann@flussbad-berlin.de