Asset Publisher
Zurück

170621_Flussbad Pokal

PM ~ 3. Berliner Flussbad Pokal am 2. Juli 2017

Am Sonntag, 2. Juli 2017 werden wir – sofern es die Wasserqualität erlaubt – unseren traditionellen Schwimmwettbewerb auf einer Länge von 1.000 Metern zwischen Bode-Museum und Schlossbrücke veranstalten, dieses Jahr unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller. Dabei haben nicht nur ehrgeizige Sportler*innen Gelegenheit um den Pokal 2017 zu schwimmen, sondern auch alle angemeldeten Freizeitschwimmer*innen können die Strecke des zukünftigen Flussbads entlang der Berliner Museumsinsel ausprobieren („Flussschwimmen“).

ABLAUFPLAN
12–12.45 Uhr              Einschwimmen für Wettkampfschwimmer*innen
12.50 Uhr                    Chor der Kulturen der Welt, Ltg. Barbara Morgenstern
13 Uhr                         Begrüßung
13.15-14. 30 Uhr         Wettkampf (Start in Wellen)
14.40 Uhr                    Sieger*innen-Ehrung
14.30-17. 30 Uhr         Flussschwimmen (im Anschluss an den Wettkampf)
17.30 Uhr                     Ende der Veranstaltung

WETTKAMPF
In diesem Jahr starten die Wettkampfschwimmer*innen in gemischten Gruppen (m/w). Alle Teilnehmer*innen erhalten eine Urkunde nach Ende des Wettkampfs.

FLUSSSCHWIMMEN
Die Schwimmstrecke ist im Anschluss an den Wettkampf von ca. 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr, für alle angemeldeten Flussschwimmer*innen geöffnet. Es erfolgt keine Vergabe von Startnummern und keine Zeitnahme. Alle TeilnehmerInnen erhalten eine personalisierte Teilnahmeurkunde.

ANMELDUNGEN
Bis heute haben sich 308 Personen angemeldet: 154 Frauen und 154 Männer (Stand 21.6.2017). Anmeldeschluss ist Sonntag, der 25. Juni um 12 Uhr. Bis zu 400 Schwimmer*innen können mitmachen, Nachmeldungen vor Ort sind am Tag der Veranstaltung evtl. möglich.

WASSERQUALITÄT
Das Wettkampfgebiet im Spreekanal entlang der Museumsinsel ist nicht als Badegewässer ausgewiesen. Deshalb kann ein gesundheitliches Risiko z.B. durch vorhandene Krankheiterreger nicht ausgeschlossen werden. Um ein Risiko durch mögliche Erkrankungen weitgehend auszuschließen, wird das Gewässer im Schwimmabschnitt vor der Veranstaltung zweifach mikrobiologisch durch die Berliner Wasserbetriebe untersucht. Die Ergebnisse der Probenentnahmen veröffentlichen wir am Wettkampftag auf unserer Webseite. Bei eventuellen Unwettern und Starkregenfällen kurz vor der Veranstaltung kann die Wasserqualität der Schwimmstrecke durch Einleitungen von Mischwasser aus dem Kanalisationssystem erheblich beeinträchtigt werden. In diesem Fall muss der Schwimmwettbewerb leider kurzfristig abgesagt werden. Über mögliche Überläufe der Mischwasserkanalisation im Spreekanal werden wir tagesaktuell von den Berliner Wasserbetrieben informiert.

FÖRDERER UND PARTNER
Die Durchführung des Pokals wird durch die seit 2014 bestehende Förderung aus dem Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ durch den Bund und das Land Berlin ermöglicht. Wir danken unseren Kooperationspartnern: dem Berliner Triathlon Union e.V., den Berliner Wasserbetrieben und dem Berliner Wasserratten gegr. 1889 e.V. Die Absicherung der Strecke wird dankenswerterweise durch die THW-Helfervereinigung Neukölln e.V. und den Landesverband Berlin e.V. der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft geleistet. Vielen Dank auch unserem Sponsor SPREEQUELL sowie der Musikerin Barbara Morgenstern, deren Flussbad-Song am 2.7. mit dem Chor der Kulturen der Welt uraufgeführt wird.

HINWEIS
Auf Grund von Sicherheitsbestimmungen ist der Zugang zum Spreekanal an der Monbijoubrücke für Presse (inkl. Fotograf*innen) nicht möglich. Pressebilder zum kostenlosen Abdruck finden Sie hier.

Mit dem alljährlichen Wettbewerb möchten wir nicht nur das Flussbad-Projekt bekannter machen, sondern auch auf den schlechten Zustand der Flüsse hinweisen und ein allgemeines Zeichen für den Gewässerschutz setzen.