Webcontent-Anzeige

Flussbäder weltweit

Flussbad Berlin ist natürlich nicht das einzige Flussbad weltweit. Und das erste Flussbad der Welt ist es genauso wenig. Es gibt viele Vorreiter und mindestens genauso viele zeitgenössische Wegbegleiter.

Die Tradition des Flussbadens reicht insbesondere in der Schweiz sehr weit zurück. Ob in Rhein, Limmat oder Aare, die Wasserqualität ist dort meist so gut, dass man einfach so in diese Flüsse springen kann. In den vergangenen zwei Dekaden besinnten sich weltweit viele Städte ihrer Gewässer, die zunehmend von der Stadtgesellschaft zurück erobert werden.

Hier wollen wir eine Auswahl von Referenzprojekten zu unserer Flussbad Berlin Idee auf der ganzen Welt zeigen und peu à peu ergänzen. Diese liegen an Flüssen, Bächen, ehemaligen Fluss- und Meereshäfen und wurden mit mehr oder weniger Infrastruktur ertüchtigt.

Asset Publisher
Zurück

Aarhus - Hafenbad

Aarhus - Hafenbad

Seit dem Frühsommer 2018 hat Dänemark ein weiteres Hafenbad, das "Bassin 7" in Aarhus. Auf der dreieckigen Form finden bis zu 650 Menschen Platz. Designed wurde das Hafenbad von Bjarke Ingels Group, welche auch schon das erste Kopenhagener Hafenbad entworfen haben, das seit 2003 in Betrieb ist.

Das dänische Aarhus wartet zum Sommerauftakt 2018 mit einer neuen Outdoor-Attraktion auf: dem neuen Hafenbad „Bassin 7“. Der Entwurf zur neuen Freizeitoase mit Platz für 650 Badelustige stammt von den Stararchitekten der dänischen Bjarke Ingels Group, welche gemeinsam mit Julien de Smedt bereits 2003 in Kopenhagen das Islandsbrygge Havnebad geplant hatten.

Als dreieckige Plattform schwimmt es auf dem Wasser und bietet ein Becken mit 50-Meter-Bahnen, ein rundes Tauchbecken, zwei Planschbecken für Kinder und zwei Saunen. Ein Holzsteg verbindet die Becken und bietet Platz zum Sitzen und Leute beobachten. Das in nordischem Design entworfene Hafenbad aus Holz bildet damit unumstritten den neuen Mittelpunkt des Stadtteils Aarhus Ø.

Mehr Informationen zum Aarhuser Hafenbad (Havnebadet) finden sich hier.