Asset Publisher
Zurück

150712_1. Berliner Flussbad Pokal 2015

Bericht vom 1. Berliner Flussbad Pokal

Am 12.07.2015 veranstalteten wir den 1. Berliner Flussbad Pokal - nach 90 Jahren war Schwimmen im Spreekanal wieder (einmalig) erlaubt.

Der Berliner Flussbad Pokal ist ein neuer Schwimm-Wettbewerb über 1000 m, der im Spreekanal – direkt vor der großartigen Kulisse der Museumsinsel – ausgetragen wird. Veranstalter ist der Verein Flussbad Berlin in Kooperation mit der Berliner Triathlon Union. Er fand im Kupfergraben an der Monbijoubrücke statt.

Neben dem sportlichen Wettkampf sollte die Veranstaltung ein Zeichen für den Gewässerschutz und für eine saubere Zukunft der Spree setzen. Der Flussbad Berlin e.V. kämpft seit Jahren darum, den Spreekanal dauerhaft in ein ökologisches Flussbad zu verwandeln und den früheren Kanal in dieser Weise als natürliche Ressource für Mensch und Natur zu nutzen.

Der 12. Juli war der Europäische Flussbadetag 2015. An diesem Tag machten europaweit Aktivisten durch kollektive Aktionen auf den schlechten Zustand der Flüsse aufmerksam und setzten sich für die Einhaltung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie und den großräumigen Schutz der Fließgewässer, Feuchtgebiete und Grundwässer ein.

 

 

Zusätzlich zu diesem Bericht findest Du einen Erlebnisbericht des Wettbewerbsteilnehmers und passionierten Schwimmers Karsten Konrad, ein Video, die Pressemitteilung, alte Anmeldekriterien ( 2 Absätze runter), die sich in den letzten Pokaljahren verändert haben und die offizielle Seite vom Pokal 2015 mit Bildern findest Du hier.

Wenn Du z.B. Presseresonanz zu unserem Pokal und weiteren unserer Aktivitäten recherchieren möchtest, können wir Dir unseren Pressespiegel (Versionen von 2015-2018) zusenden.

Die Wettkampfstrecke entlang der Museumsinsel betrug circa 1000 m und führte von der südlichen Monbijou-Brücke bis zu einer Wendemarke vor der Schlossbrücke (Lustgarten/ Unter den Linden) und zurück. Der Start erfolgte in Gruppen von 75 – 100 Teilnehmer*nnen. Frauen und Männer traten getrennt an. Die drei schnellsten Schwimmerinnen und* Schwimmer wurden bei einer abschließenden SiegerInnenehrung ausgezeichnet. 

Zur Teilnahme am Wettkampf war eine Anmeldung erforderlich (siehe „Anmeldung“).

Die Veranstaltung wurde durch Personal der Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) abgesichert, und vom Technischen Hilfswerk (THW) Berlin unterstützt.

Wettkampfablauf

Der Wettkampf begann am 12. Juli um 15 Uhr, die Sieger*innenehrung fand ca. um 16:30 Uhr statt. Die Vor-Ort Registrierung der angemeldeten Teilnehmer am Wettkampf-Tag erfolgte ab 14 Uhr auf der südlichen Monbijou-Brücke.

Der Wettkampf wude filmisch und fotografisch dokumentiert, die Teilnehmer*innen erklärten durch die Registrierung am Wettkampftag ihr Einverständnis zur Veröffentlichung der Film- und Fotoaufnahmen.

 

Der Spreekanal entlang der Museumsinsel ist nicht als Badegewässer ausgewiesen. 

Deshalb konnte ein gesundheitliches Risiko z.B. durch vorhandene Krankheiterreger nicht ausgeschlossen werden. 
Um ein Risiko durch mögliche Erkrankungen weitgehend auszuschließen, wurde das Gewässer im Schwimmabschnitt an zwei verschiedenen Tagen kurz vor der Veranstaltung mikrobiologisch durch ein anerkanntes Fachlabor untersucht. Weiterhin wurden im Vorfeld Teile der Schwimmstrecke durch Taucher auf eventuelle Hindernisse und Verletzungsrisiken abgesucht. Bei eventuellen Unwettern und Starkregenfällen kurz vor dem Wettkampf hätte die Wasserqualität der Schwimmstrecke durch Einleitungen von Mischwasser aus dem Kanalisationssystem erheblich beeinträchtigt werden. In diesem Fall hätte der Schwimmwettbewerb möglicherweise kurzfristig abgesagt werden müssen. In dem Fall hätten wir alle Teilnehmer*innen und Zuschauer*innen eingeladen, an einer gemeinsamen spontanen Überraschungsaktion für den Schutz der natürlichen Gewässer teilzunehmen. Gott sei dank, hat das Wetter jedoch mitgespielt!

 

Die Anmeldung zur Teilnahme am Wettkampf musste bis spätestens zum 8. Juli 2015 erfolgen. Da das TeilnehmerInnenfeld aber begrenzt war, erfolgte die Vergabe der Startplätze nach der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Eine Berücksichtigung von Nachmeldungen oder unvollständigen Meldungen konnte nicht garantiert werden.

Auch für zukünftige Pokale können Sie ein Anmeldeformular auf unserer Webseite ausfüllen oder nutzen das pdf des Anmeldeformulars und senden es per E-Mail unter Angabe des vollständigen Namens, des Geburtsdatums und weiterer Angaben an folgende Emailadresse: 

pokal@flussbad-berlin.de

 

Voraussetzungen der Teilnahme

Für die Teilnahme war eine Registrierung der Schwimmer*innen am Tag des Wettkampfes verpflichtend.

  • Die Teilnehmer*innen mussten volljährig sein. Besonders jung aussehende Teilnehmer*innen mussten damit rechnen nach einem gültigen Personalausweis gefragt zu werden.
  • Die Teilnehmer*innen mussten erfahrene und sichere Schwimmer*innen sein und sollten Erfahrungen mit vergleichbaren Freiwasserschwimmwettkämpfen haben.
  • Die Teilnehmer*innen müssen bei bester Gesundheit sein.
  • Die Teilnahme am Wettbewerb erfolgte auf eigene Gefahr. Die Teilnehmer*innen unterzeichneten bei ihrer Registrierung am Wettkampftag eine entsprechende Erklärung zum Haftungsausschluss.