Webcontent-Anzeige
 
Webcontent-Anzeige

Aktionen

Mit Aktionen bringen wir unsere Ziele in die Öffentlichkeit. Viele Mitglieder und ehrenamtliche Helfer unterstützen uns aktiv dabei. Ohne Sie wäre die Durchführung vieler Veranstaltungen und baulicher Maßnahmen nicht möglich.

Webcontent-Anzeige

"Hans Wilhelm"

Ein historischer Finowmaßkahn in unseren Diensten.

Denn er ist ideal als Behausung für unsere skalierte, prototypische Filteranlage. Um diese dort hinein zu bekommen, müssen wir ihn aufbereiten.

2. Flussbad Pokal

Unsere jährliche Sportveranstaltung im Kanal

Am 03.07.2016 findet der 2. Berliner Flussbad Pokal statt. Wenn du nicht mitschwimmen und doch aktiv dabei sein willst, meld dich an.

Landgang

Wie viel Müll sammelt sich am Fluss? Zeit es herauszufinden…

Wir wollen sehen, wie viel Müll sich entlang des Kanals sammelt und führen regelmäßig Aktionen dazu durch. Inkl. statistischer Auswertung

Webcontent-Anzeige
  • Landgang Aktion 1 - im März 2016 haben Freiwillige einige Stunden den Müll am und im Kanal gesammelt

  • Anstrich der "Hans Wilhelm" in der Werft in Berlin Spandau

  • Freiwillige helfen bei der Registrierung der Teilnehmer und der gesamten Abwicklung des 1. Berliner Flussbad Pokals

  • Vorbereitung des Muschelreaktors für den Testfilter - die Gerüste mit den Muschelmatten müssen gefertigt werden.

  • Helfer der erfolgreichen Aufräumaktion im Finowmaßkahn "Hans Wilhelm" auf der Hegemann Werft in Berlin Spandau

Asset Publisher
Zurück

Muschelfilter Vorbereitung

Vorbereitung des Muschelreaktors für den Testfilter

Der erste bauliche Schritt für den Testfilter wird derzeit vorbereitet. Um die Muscheln für den als Teil der Filteranlage geplanten Muschelreaktors vorzuziehen, wollen wir spezielle Netze ausbringen.

Muschelfilter-Textil zum Ansiedeln der Larven

Im Rahmen einer vom Verein geplanten Pilotanlage zur natürlichen Wasserreinigung sollen bis Ende 2018 verschiedene Filterstufen getestet werden. Darunter auch ein sogenannter Muschelreaktor, in dem die Filterleistung von Dreikantmuscheln (Dreissena polymorpha) untersucht werden soll. Im Bild zu sehen ist die Konfektionierung von sogennanten Muschel-Aufzugträgermatten, einem vom Sächsischen Textilforschungsinstitut e.V. entwickelten Spezialtextil, an dem sich die in der Spree schwimmenden Muschellarve ansiedeln sollen.

Diese werden im Spreewasser ausgesetzt und die Larven halten sich – nachdem sie im Wasser trieben – an dem Textil fest. Innerhalb kürzester Zeit können so die Muscheln wachsen und später in die Pilotanlage eingesetzt werden, um die Gesamfilterleistung zu verbessern.