Asset Publisher
Back

160509_PM Flussbad Tag der Städtebauförderung

PM ~ Flussbad beim Tag der Städtebauförderung 21.5. 2016

Auch in 2016 ist Flussbad Berlin ein wichtiger Programmpunkt beim Tag der Städtebauförderung am 21. Mai

Die vom Bundesbauministerium berufene Jury aus Mitgliedern des Deutschen Bundestages und Experten verschiedener Fachdisziplinen ernannte 2014 Flussbad Berlin zu einem nationalen Projekt des Städtebaus. Seither wird das Projektvorhaben zur Umwandlung des Spreekanals in einen öffentlich zugänglichen, nicht kommerziellen Ort der Erholung durch den Bund und das Land Berlin gefördert. “Flussbad Berlin” ist ein regelmäßiger Programmpunkt am Tag der Städtebauförderung, der am Samstag, den 21. Mai 2016 stattfindet. Auch dieses Jahr bietet der gleichnamige Verein der interessierten Bevölkerung drei Führungen entlang des Projektgebiets, sogenannte FlussLÄUFE, an.

Mit dem Projektvorhaben Flussbad Berlin soll der Spreekanal auf einer Länge von etwa 1,8 Kilometern - von der Fischerinsel bis zum Bode Museum - als öffentlicher Stadtraum erschlossen und so zu einem neuen Begegnungsraum der Stadtgesellschaft werden. Entlang einer renaturierten Parklandschaft sollen neue Uferwege entstehen sowie Dank eines Pflanzenfilters zwischen Gertraudenbrücke und Auswärtigem Amt natürlich gereinigtes Wasser, das ab Höhe des Schlossplatzes bis zur westlichen Spitze der Museumsinsel in ein 840 Meter langes Flussbad mündet. Berlin wäre um eine ökologische Attraktion reicher und zwischen Alexanderplatz und Friedrichstraße entstünde ein neues grünes Bindeglied. Die Umwandlung würde das Zusammenwirken verschiedener Nutzungen, Generationen und Themen möglich machen und eine Strahlkraft weit über Berlin Mitte hinaus erzeugen.

„In der historischen Stadtmitte fehlt der Bezug zur lebendigen Stadt, etwas, das für die Mehrheit der Bewohner attraktiv ist. Und da kommt der Kanal ins Spiel - als ein Ort, der einen Kontrast zu den Gebäuden bietet, der ein Ruhepunkt ist, und ein Modell für einen anderen Zugang zur Natur mitten in der Stadt “, meint der Erfinder von Flussbad Berlin Tim Edler. Seine KollegInnen Charlotte Hopf, Kai Dolata und Jan Edler erläutern bei den geführten Spaziergängen die Potentiale und Auswirkungen des Flussbads im und auf den innerstädtischen Raum entlang der Spreeinsel.

Die FlussLÄUFE zum Tag der Städtebauförderung sind kostenlos und finden am Samstag, dem 21. Mai 2016 um 11 Uhr mit Kai Dolata, um 13 Uhr mit Jan Edler und um 15 Uhr mit Charlotte Hopf statt. Treffpunkt: U-Bahnhof Spittelmarkt. Dauer ca. 90 Minuten. Teilnehmerzahl: maximal 25 Personen.
Anmeldungen erbeten an: info(a)flussbad.berlin

Informationen zu allen TeilnehmerInnen und Veranstaltungen am Tag der Städtebauförderung können Sie hier einsehen.