Asset Publisher
Back

200720_Testfilter_Endbericht_2019

FLUSS BAD TESTFILTER - Betriebsbericht 2019

Der Bericht zum Betrieb der schwimmenden Versuchsanlage zur Wasserreinigung im Spreekanal für das Kalenderjahr 2019 wurde von den beauftragten Ingenieuren vorgelegt.

Die Ergebnisse schließen an die des ersten Jahres im Vollbetrieb an und bestätigen die zuvor getroffenen Annahmen und Erwartungen: Die Biofiltration in allen untersuchten Varianten reduziert die Zulaufkeimbelastung um circa 90 Prozent.

Im 2019 untersuchten Zeitraum von insgesamt 169 Betriebstagen der Versuchsanlage zwischen dem 16.05.2019 und dem 31.10.2019 war an 149 Tagen die Wasserqualität im Spreekanal gemäß der gültigen Badegewässerverordnung „gut“ und konnte mit Hilfe der Filteranlage auf die Qualität „ausgezeichnet“ verbessert werden. Eine Beeinflussung durch Mischwasserüberläufe aus der Berliner Kanalisation lag in 2019 an insgesamt 20 Tagen vor. Auch während dieser durch acht Überlaufereignisse verursachten Zeiträume konnte eine "gute" Badewasserqualität mittels der Verfahrenskombination aus der ständigen Biofiltration und einer bedarfsabhängig zugeschalteten UV-Desinfektion dauerhaft und sicher erzielt werden.

Im Bericht befinden sich zudem viele hilfreiche Informationen zum Betriebsverhalten der untersuchten Filtervarianten. Dabei stellen insbesondere die gesammelten Erfahrungen zum Bewuchs und zur Akkumulation organischer Deckschichten auf den Filtermaterialien wichtige Grundlageninformationen dar, auf die im kommenden Planungsverfahren zum FLUSS BAD BERLIN Projektes aufgebaut werden kann.

Hintergrundinformationen zum Thema Wasserreinigung und Wasserreinhaltung finden sie in unseren FAQs mit viele Informationen zur Konzeption, den Zielen und der Funktionsweise der geplanten Wasserfilterung im Spreekanal.