Asset Publisher

überFLUSS #6 - Der Spreekanal – Abwasserkanal oder Lebensader

In der 6. Veranstaltung unserer Reihe überFLUSS erfuhren wir historisches und gegenwärtiges über das Projektgebiet

In unserer Gesprächsreihe überFLUSS # 6 stand der Spreekanal im Zentrum: Abwasserkanal oder Lebensader. Bedeutungsvoll war er – zwischen Fischerinsel und Bode-Museum gelegen – in der Vergangenheit für die Stadt: Handelsweg, Verkehrsader, Wasserkraftwerk und Badestelle. Was ist er heute? Sein Zustand ist beklagenswert. Seit Jahrzehnten für den durchgehenden Schiffsverkehr gesperrt, wird er viel zu wenig wahrgenommen und für die Hoch- und Abwasserabfuhr missbraucht .
Dieser Ort steht exemplarisch für die Frage, wohin sich unsere Stadt entwickelt. Gelingt es uns, hier mit dem Flussbad einen Ort zu etablieren, der ökologisch, nachhaltig und öffentlich ist und dem historischen Stadtzentrum eine weitere, zukunftsgerichtete Rolle zuweist? Darüber sprachen wir  mit der neuen Senatorin für Stadtentwicklung Katrin Lompscher, dem Journalisten Nikolaus Bernau, der Publizistin Uta Maria Bräuer und dem Co-Autor des Flussbad-Projekts, Tim Edler.

Nikolaus Bernau und Uta Maria Bräuer haben ihre Sicht auf die Historie des Kanals dargelegt: Das sind seine früheren Funktionen, seine Bedeutung für die Stadtentwicklung sowie seine historische Flussbad-Nutzung. Anschließend debattierten wir gemeinsam mit der Senatorin Katrin Lompscher , an welche Traditionen man hier anschließen sollte und welche Zukunft der Spreekanal hat.

GÄSTE
Katrin Lompscher I Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen
Dr. Uta Maria Bräuer I Publizistin
Nikolaus Bernau I Kunstwissenschaftler & Journalist
und Tim Edler, Projektautor von Flussbad Berlin

MODERATION
Dr. Hans Georg Hiller von Gaertringen I Kunsthistoriker

Mit der Veranstaltungsreihe überFLUSS widmen wir uns dem Thema Flussbaden und Flussbäder im größeren Kontext aktueller urbaner Entwicklungen. Im Gespräch mit AkteurInnen aus Wissenschaft, Politik und Stadtgesellschaft aus dem In- und Ausland tauschen wir Wissen und Erfahrungen aus und diskutieren über die Potenziale eines Flussbads für Berlin.