Web Content Display

Öffentliche Ausschreibung für die Weiterentwicklung der Narrative und Verbesserung der Vermittelbarkeit des Projekts Flussbad Berlin in der breiten Öffentlichkeit

DIESE AUSSCHREIBUNG IST BEENDET. Im Zuge der Weiterentwicklung des Projekts wird zunehmend ersichtlich, dass der bestehende Claim „Baden im Fluss“ kommunikativ nicht tragfähig genug ist und die Projektstruktur mehr ist als der hier angesprochene Schwimmaspekt.

Hintergrund und Ziel

Flussbad Berlin stellt kein entkoppelt singuläres Vorhaben dar, sondern ein Modellprojekt für städtische Nachhaltigkeit. Der Verein strebt daher eine Veränderung der Außendarstellung an, um eine höhere Verständlichkeit der Vereins- und Projektziele für die breite Öffentlichkeit zu erreichen und um neue Stakeholder zu gewinnen.

Die vorhandenen Narrative des Vereins Flussbad Berlin sollen im Rahmen einer Analyse überprüft und präzisiert werden, um anschließend die ursprüngliche Außendarstellung zu ergänzen bzw. anpassen zu können. In darauf folgenden Workshops sollen sprachliche und metaphorische Grundlagen für die weitere Vermittlungsarbeit entwickelt werden und in der anschließenden Nachbereitung die neue Narrativlandschaft und die entwickelte Begriffssystematik zusammengefasst und als Arbeitspapier festgehalten werden.

Art, Ort und Laufzeit des Auftrags

Art des Auftrags
Weiterentwicklung der Narrative und Verbesserung der Vermittelbarkeit von Flussbad Berlin

Hauptort des Auftrags
Berlin

Laufzeit des Auftrags
Voraussichtlich bis Ende Dezember 2016

Vergabeverfahren
Beschränkte Ausschreibung nach VOL/A

Leistungsbeschreibung

Die im Folgenden aufgeführten Leistungen sind in Lose und Unterlose aufgeteilt. Der Auftraggeber behält sich ausdrücklich die Vergabe einzelner Lose und/oder Unterlose, oder einer Auswahl von Losen und/oder Unterlosen vor.
Die Ergebnisse aller Lose sind in geeigneter Weise zu dokumentieren und zu präsentieren.

Los 1:Inhaltsanalyse und Informationsabgleich, Recherche
Sichtung des thematischen Status Quo des Projekts Flussbad Berlin. Analyse der dafür vom Auftrag-geber bereitgestellten Texte, Themensammlungen und anderer Materialien. Die Analyse zielt auf

  • ~ die Identifizierung vertikal hierarchischer Themen-Gruppen und Narrative,
  • ~ die Identifizierung der bestehenden horizontalen und diagonalen Querbezüge zwischen einzelnen Themen,
  • ~ die Identifizierung der berührten externen Themen (gesellschaftliche oder politische Diskurse, technische oder wissenschaftliche Themen, Sonderthemen: Museumsinsel, usw.)

Screening und Identifizierung der Leitthemen und Leitmotive, thematische Erfassung (Stichworte, Gliederung)

Los 2:Workshop A „Sortierung“
Vorbereitung und Durchführung eines Workshops (2 Tage) mit Mitgliedern des Vereins Flussbad Berlin:

  • ~ Vorstellung der Roh-Ergebnisse aus Los 1
  • ~ Diskussion und Konzentration der Themencluster und Narrative
  • ~ Entwicklung und Verabschiedung einer Systematik, damit ein schnelles und kategorisches Begreifen des Projektes anhand übergeordneter Themen (z.B. Nachhaltige Stadt), anhand übergeordneter Ziele (z.B. Sauberes Wasser) oder Leitmotive (z.B. Teilhabe, offene Gesellschaft, Ort gelebter Demokratie ...) erleichtert wird
  • ~ Priorisierung bzw. Hierarchisierung der Themen
  • ~ Darstellung der wesentlichen Narrative
  • ~ Dokumentation der Ergebnisse


Los 3:Workshop B „Mainstreaming“
Vorbereitung und Durchführung eines Workshops (2 Tage) mit Mitgliedern des Vereins Flussbad Berlin:

  • ~ Modularisierte „Übersetzung“ der Narrative aus Workshop A in verschiedene Sprach- und Vorstellungsräume (Politische Parteien, Mainstream Gesellschaftsgruppen, etc.)
  • ~ Herausarbeitung der Übereinstimmung und Entsprechungen zu Mainstream politischen und gesellschaftlichen Sprach- und Denkfiguren


Los 4: Evaluation Ergebnisse
Zusammenfassung der neuen Narrativlandschaft und der entwickelten Begriffssystematik als Arbeitspapier / Präsentation. Dokumentation und schriftliche Zusammenfassung der Ergebnisse, Tabellarische Darstellung, Textmodule:

  • ~ Darstellung der wesentlichen Narrative
  • ~ Sammlung der allgemeinen und der ggf. Gruppenspezifischen Vermittlungselemente (Ausdrücke, Bilder)
  • ~ Hierarchisierung/ Bewertung sowie zusammenfassende Darstellung der Begründungszusammenhänge und Querverankerung der (neuen) Narrative in Bezug auf die in Los 1 ermittelten ideellen Resonanzräume des Projekts

Termine

Tag der Ausschreibung: 12.10.2016

Rückfragenfrist: 21.10.2016, 12:00 Uhr

Eingangsfrist für Angebotsunterlagen: 31.10.2016, 12:00 Uhr

Bindefrist der Angebote: bis 31.12.2016

Rückfragen
Es besteht die Möglichkeit Rückfragen ab dem Tag der Ausschreibung bis 21.10.2016, 12:00 Uhr anonym unter https://www.flussbad-berlin.de/ausschreibungen/ausschreibung-strategieberatung-2 zu stellen.
Die Rückfragen werden zeitnah beantwortet und unter derselben Adresse bekannt gegeben.