Web Content Display

Projektentwickler/in mit besonderen Aufgaben

Flussbad Berlin e.V. besetzt die Stelle „Projektentwickler / Projektentwicklerin mit besonderen Aufgaben“ mit dem nachfolgend beschriebenen Aufgabenspektrum. Es umfasst Tätigkeiten im Makro- bzw. Mikrobereich des Projekts Flussbad Berlin sowie allgemeine Tätigkeiten.

Mikrobereich

Mit dem Nachweis der Machbarkeit des Projekts Flussbad Berlin sollen die planerischen und baulichen Synergien mit benachbarten Projekten erkannt und weiter entwickelt werden. Dazu ist eine ständige Kommunikation zu bestehenden und kommenden Projektträgern im erweiterten Projektgebiet von Flussbad Berlin herzustellen und zu pflegen. Diese Kommunikation ist eigenständig zu führen und die Ergebnisse in regelmäßigen Abständen der Geschäftsführung des Vereins vorzulegen. Hierbei sind auch eigenständig entwickelte, konzeptionelle Ansätze für eine mögliche Synergie mit externen Projekten und für die Kommunikation mit Projektträgern einzubeziehen.

Dieser Tätigkeitsbereich schließt auch die Realisierung konkreter (Klein)Maßnahmen (temporäre Bauten, Veranstaltungen wie der Flussbad-Pokal etc.) im Projektgebiet ein, da hier insbesondere die Abstimmung mit Projektträgern vor Ort notwendig ist. In Abstimmung mit dem/der Verantwortlichen für die Weiterentwicklung des Gesamtprojekts Flussbad Berlin sollen im Rahmen der Tätigkeit Vorschläge für temporäre Maßnahmen unterbreitet und ggf. bis zur Realisierung weiter entwickelt werden.

Makrobereich

Die Erkenntnisse aus der Bearbeitung des Projekts Flussbad Berlin sollen auf eine räumlich übergeordnete Ausweitung geprüft werden. Dazu ist eigenständig die Kommunikation mit Initiativen und Institutionen in einem ähnlichen Tätigkeitsspektrum wie der des Vereins Flussbad Berlin e.V. aufzubauen und zu pflegen und die Ergebnisse in regelmäßigen Abständen der Geschäftsführung des Vereins vorzulegen. Inhaltlich liegt der Fokus vor allem auf legislativen und administrativen Grundlagen und aufbauend darauf möglicher Entwicklungsszenarien.

Allgemein

Es wird gewünscht, dass der/die Angestellte eigenständig mehrmals im Jahr externe Vorträge über das Projekt, den Prozess und/oder mögliche Szenarien zu Flussbad Berlin hält, die durch die Geschäftsstelle terminiert werden.

Es wird die regelmäßige Teilnahme an internen Abstimmungsterminen gefordert.

Es wird gewünscht, dass der/die Angestellte eigenständig Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen seiner/ihrer inhaltlichen Tätigkeiten eruiert und diese regelmäßig der Geschäftsführung vorstellt.

Voraussetzungen

  • ~ Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom) in den Bereichen Stadtplanung, Landschaftsplanung, Urban Design und / oder Kulturmanagement
  • ~ mind. 2 Jahre Berufserfahrung in Prozessen der Stadtplanung / im Bauen, insbesondere im Umgang mit Planungs- und Genehmigungsbehörden
  • ~ Ausgeprägte Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten
  • ~ Grundkenntnisse in CAD Programmen
  • ~ Sicherer Umgang mit Microsoft Office, Adobe Programmen
  • ~ Ausgeprägte Fähigkeiten zum eigenständigen Denken und Handeln
  • ~ Selbstbewusstes Auftreten
  • ~ Ausgezeichnete Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • ~ flexible Arbeitszeiten (ggf. Abendtermine)

Eckdaten

  • Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vertragsart: Teilzeit (>60%) in Festanstellung
  • Arbeitsort: Berlin
  • sehr gutes, kollegiales Arbeitsklima
  • Vergütung: nach Vereinbarung
 

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Portfolio und Lebenslauf, mit Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins und Ihren Gehaltsvorstellungen bitte als PDF Datei (max 10 MB) bis zum 20.02.2019 an jobs@flussbad-berlin.de.