Asset Publisher

Auswertung der Daten aus dem Testfilter für 2018

Wir untersuchen seit Mitte 2017 regelmäßig ca 30 verschiedene Werte in unserer Testfilteranlage. Einige Ergebnisse davon stellen wir hier vor.

Für die Ermittlung der Werte werden in der Saison wöchentlich Wasserproben durch Mitarbeiter des betreuenden Büros AKUT Umweltschutz entnommen. Die Proben werden im Potsdamer Umweltlabor auf verschiedene Parameter hin analysiert und die Ergebnisse zeitnah zur Verfügung gestellt. Wir stellen hier einige der Ergebnisse vor.

Die Angaben sind ohne Gewähr, geben dennoch einen Überblick zum Gewässerzustand und der Filterwirkung im Testfilter.

Als erstes zeigen wir die E.Coli Werte aus der Messstelle Spreekanal (am Zulauf zum Testfilter) und der Messstelle Filter 1 (im Ablauf des Filterbeckens entnommen). Hier ist eine deutliche Reduktion der E.Coli Belastung zu erkenen.

Bei der Bestimmung gibt es eine Untergrenze (<15 - hier dargestellt mit jeweil 10) und eine Obergrenze (>35.000)

Das Digramm hat eine logarhitmische Y-Achse, so lassen sich die niedrigen Werte differenzierter wiedergeben, die höheren Werte schlagen dadurch grafisch nicht so weit aus.

Beim Bewegen der Maus über die jeweiligen Graphen werden die Werte angezeigt. Lücken in den Graphen entsprechen einer Nichtbestimmbarkeit.