Episode 6 - Teil 2

Quo vadis Berliner Modellprojekte?

In der Episode 6 der Gartengespräche Quo vadis Berliner Modellprojekte? werden vier Modellprojekte - vier Berliner Prototypen für das gemeinsame Stadtmachen - mit ihrer Entstehungsgeschichte und einer ganz eigenen Bilanz vorgestellt. Hier im zweiten Teil der Episode 6 geht es um den direkten Austausch mit Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung und um die Frage, wie die Zukunft des gemeinsamen Stadtmachens in Berlin aussehen kann und sollte.

Hören bei …  Spotify |  Apple Podcasts

Im ersten Teil der Episode 6 werden die Modellprojekte selbst vorgestellt.

Das Haus der Statistik, das Vernetzungstreffen Rathausblock und das Reallabor Radbahn sowie Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung sprechen in „Quo vadis Berliner Modellprojekte“ mit Flussbad Berlin über das gemeinsame Stadtmachen in Berlin. Im Zentrum der Diskussion steht die Frage, wie es mit den zahlreichen zivilgesellschaftlichen Initiativen weitergehen kann und soll, die sich zum Ziel gesetzt haben, Freiräume für die Bürger*innen zurückzugewinnen und den Menschen ins Zentrum der Stadtentwicklung zu rücken.

Mit Staatssekretärin Wenke Christoph, Katalin Gennburg (Die Linke), Daniela Billig (Bündnis 90/Die Grünen), Max Landero (SPD), Leona Lynen (ZUsammenKUNFT Berlin eG), Matthias Heskamp (Reallabor Radbahn gUG), Enrico Schönberg (Vernetzungstreffen Rathausblock), Tim Edler (Flussbad Berlin e.V.) und Andreas Krüger (Moderation).

projekte des staedtebaus
senat berlin